Hinweis Anfahrt Zentrale Notfall Notfall Menü Kontakt Suche Sprache Schließen Pfeil mehr PDF öffnen/schließen Herunterladen Herunterladen Plus Minus Teilen E-Mail Facebook Twitter YouTube WhatsApp Instagram Kalender Abspielen Pausieren Lautstärke Vollbild nach unten Warnung Hochladen Info Allgemein- und Viszeralchirurgie Pneumologie, Gastroenterologie und Innere Medizin
Seit 1870 steht das Alfried Krupp Krankenhaus für höchste Ansprüche an Qualität, medizinische Versorgung und High-Tech Medizin. Als Stiftungskrankenhaus der Tradition der Familie Krupp verpflichtet, bieten wir ein berufliches Umfeld, das getrieben ist durch Innovation und gelebten Fortschritt.
Mit 900 Betten und über 2.500 Mitarbeiterinnen und Mitarbeitern an zwei Häusern in Essen, einem breiten Leistungsangebot auf höchstem Niveau ist das Alfried Krupp Krankenhaus ein Haus mit überregionaler Bedeutung. Als akademisches Lehrkrankenhaus der Universität Duisburg-Essen verfügt es über 14 medizinische Kliniken sowie über 20 Zentren.

 
Sie haben Ihr Medizinstudium erfolgreich abgeschlossen und Ihr Interesse gilt der Anästhesiologie mit ihren weiteren Säulen Intensivmedizin, Notfallmedizin und Schmerztherapie. Oder Sie befinden sich in fortgeschrittener Weiterbildung zum Facharzt für Anästhesiologie (m/w/d) beziehungsweise haben diese bereits absolviert?
Dann sind Sie bereit – für das Alfried Krupp Krankenhaus.


Das gewachsene Team der Klinik für Anästhesiologie, Intensivmedizin und Schmerztherapie unter Leitung von Prof. Dr. med. Daniel Dirkmann übernimmt Verantwortung für seine Patienten in der gesamten perioperativen Phase an den Standorten Essen-Rüttenscheid und Essen-Steele. Täglich werden bis zu 21 operative und 3 interventionelle Arbeitsplätze bedient. Ein zusätzliches ambulantes OP-Zentrum ist aktuell im Bau. Von den rund 22.000 Anästhesieleistungen pro Jahr beträgt der Anteil an rückenmarksnahen oder ultraschallgesteuerten peripheren Regionalanästhesien über zehn Prozent.
Auf zwei Intensivstationen mit mehr als 30 Betten werden alle Patienten der operativen Kliniken und der Klinik für Radiologie und Neuroradiologie unter anästhesiologischer Leitung behandelt. Hierbei arbeiten Sie mit einem erfahrenen Team aus Pflegekräften, Physio- und Atmungstherapeuten und weiteren Berufsgruppen eng zusammen, unterstützt durch digitale Dokumentation und moderne Medizintechnik inklusive kontinuierlicher Nierenersatztherapien oder ECMO-Verfahren.
Die Klinik verantwortet neben der innerklinischen Notfall- und Schockraumversorgung im Rahmen des regionalen Traumazentrums auch die Besetzung eines Notarzteinsatzfahrzeuges (NEF) und eines Intensivtransportwagens (ITW). Gemeinsam mit der Feuerwehr der Stadt Essen versorgen die Notfallmediziner der Klinik rund 3000 Patienten im Jahr.
In der neu strukturierten Abteilung für Schmerztherapie werden künftig 24 Patienten in einem multiprofessionellen Team betreut, tagesklinische Behandlungsplätze befinden sich im Aufbau.

Als Assistenzarzt in Weiterbildung (m/w/d) behandeln Sie Ihre Patienten selbstständig unter enger Supervision. Ihre Ausbildung im gesamten Spektrum des Fachgebietes erfolgt anhand eines strukturierten Curriculums und Rotationsplans. Auch in fortgeschrittener Weiterbildung oder in Ihrer Tätigkeit als Facharzt (m/w/d) ermöglichen wir Ihnen so den Erwerb noch fehlender Kompetenzen und bei entsprechender Eignung und Interesse die Rotation in die Schwerpunkte Intensivmedizin oder Schmerztherapie. Neben der vollen Weiterbildungsermächtigung für Anästhesiologie (60 Monate) besteht so die Möglichkeit zum Erwerb der Zusatzbezeichnungen Intensivmedizin (12 Monate), Schmerztherapie (12 Monate) oder Notfallmedizin.


Ihre Vergütung erfolgt nach dem TV-Ärzte (VKA). Unser Haus bietet darüber hinaus eine Vielzahl attraktiver Sozialleistungen. So unterstützen wir Sie in Sachen Mobilität: Nutzen Sie ein von uns bezuschusstes Deutschland-Jobticket oder einen kostenfreien Parkplatz für Ihr Auto. Klappt es mit der Kinderbetreuung mal nicht, gibt es eine qualifizierte kurzfristige Notfallbetreuung vor Ort, 365 Tage im Jahr. Auch nach der Arbeit sind wir für Sie da und bieten bei beruflichen oder privaten Krisensituationen professionelle Hilfe.

Bei weiteren Fragen nehmen Sie gerne Kontakt mit dem Sekretariat der Klinik für Anästhesiologie, Intensivmedizin und Schmerztherapie unter 0201 434-2506 auf. In einer möglichen Hospitation im Rahmen des Bewerbungsprozesses stehen der Chefarzt der Klinik und die Mitarbeiterinnen und Mitarbeiter des Teams ebenfalls für Ihre Fragen zur Verfügung.


Wir freuen uns, von Ihnen zu hören.